Björn Reichel


bjoernreichelBjörn Reichel wurde 1984 geboren und studierte seit 2005 Rechtswissenschaften an den Universitäten Greifswald, Alcalá de Henares (Madrid, Spanien) und Leipzig (Erstes Staatsexamen 2013). Von 2009 bis 2010 war er Referent für Gleichstellung beim Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) der Universität Greifswald und von 2011 bis 2013 Referent für Gleichstellungs- und Lebensweisenpolitik beim StudentInnenRat (StuRa) der Universität Leipzig. Zwischen 2011 und 2012 wirkte er als Bundeskoordinator der schwulen, schwul-lesbischen und queeren Referate und Hochschulgruppen Deutschlands. Neben seinem Engagement in der Gleichstellungs- und Hochschulpolitik sowie queeren Kultur war er studentische Hilfskraft unter anderem an der Medizinischen Fakultät und am Institut für Soziologie der Universität Leipzig und ist er seit Juni 2015 studentischer Senator des akademischen Senats der Universität Leipzig. Seit Januar 2015 ist Björn Reichel zudem Mitarbeiter im Sächsischen Landtag (persönlicher Berater von Anja Klotzbücher, MdL, Sprecherin für Europapolitik).

Kontakt: redaktion@gender-glossar.de (über die Redaktion des Gender Glossars)

Bundeskonferenz der schwulen, schwul-lesbischen und queeren Referate und Hochschulgruppen Deutschlands

Die Bundeskonferenz ist die Repräsentanz der schwulen, schwul-lesbischen und queeren Referate, Hochschulgruppen, Arbeitsgemeinschaften und ähnlicher Einrichtungen an deutschen Hochschulen und Fachhochschulen. Die Konferenz versteht sich als bundesweites Informations- und Diskussionsforum für schwule, schwul-lesbische und queere Belange mit hochschulpolitischem Schwerpunkt. Ihr Ziel ist die Förderung der Akzeptanz und Gleichberechtigung schwuler, lesbischer und queerer Lebensweisen (Bundeskonferenz der schwulen, schwullesbischen und queeren Referate und Hochschulgruppen, 2011, S. 1). [1]

weiterlesen ...